Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Online-Shop der Website socksbar. wurde von der Firma socksbar eingerichtet, die der Betreiber dieser Website ist. Jede Bestellung unter einem Produkt, das im Online-Shop der Website https://www.socksbar.ch/ erscheint, setzt die vorherige Konsultation der vorliegenden allgemeinen Bedingungen voraus.

Folglich erkennt der Verbraucher an, dass er vollkommen darüber informiert ist, dass sein Einverständnis mit dem Inhalt der vorliegenden allgemeinen Bedingungen nicht die handschriftliche Unterschrift dieses Dokuments erfordert, sofern der Kunde die im Rahmen des Shops der Website präsentierten Produkte online bestellen möchte.

Der Verbraucher hat die Möglichkeit, diese Bedingungen zu speichern oder zu bearbeiten, wobei darauf hingewiesen wird, dass sowohl das Speichern als auch das Bearbeiten dieses Dokuments in der alleinigen Verantwortung des Verbrauchers liegt. Der Verbraucher erklärt, die volle Rechtsfähigkeit zu besitzen, die es ihm erlaubt, sich unter diesen allgemeinen Bedingungen zu verpflichten.

Artikel 1 : Ganzheit
Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen drücken die Gesamtheit der Verpflichtungen der Parteien aus. In diesem Sinne wird davon ausgegangen, dass der Verbraucher die Gesamtheit der in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen Bestimmungen vorbehaltlos akzeptiert. Keine allgemeine oder spezifische Bedingung, die in den vom Verbraucher versandten oder übergebenen Dokumenten erscheint, kann in die Gegenwart integriert werden, da diese Dokumente mit diesen allgemeinen Bedingungen unvereinbar wären.

Artikel 2: Zweck
Zweck dieser allgemeinen Bedingungen ist es, die Rechte und Pflichten der Parteien im Rahmen des Online-Verkaufs von Waren und Dienstleistungen, die das Unternehmen sockbar dem Verbraucher anbietet, zu definieren.

Artikel 3: Vertragsdokumente
Der vorliegende Vertrag besteht aus den folgenden Vertragsdokumenten, die in absteigender hierarchischer Reihenfolge dargestellt sind: die vorliegenden allgemeinen Bedingungen; das Bestellformular. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den in den Dokumenten unterschiedlichen Ranges enthaltenen Bestimmungen haben die Bestimmungen des Dokuments höheren Ranges Vorrang.

Artikel 4: Inkrafttreten – Dauer
Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen treten am Tag der Unterzeichnung des Bestellformulars in Kraft. Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen werden für die Dauer abgeschlossen, die für die Lieferung der abonnierten Waren und Dienstleistungen erforderlich ist, bis zum Ablauf der von der Firma sockbar geschuldeten Garantien.

Artikel 5: Elektronische Unterschrift
Der „Doppelklick“ des Verbrauchers auf die Bestellung stellt eine elektronische Unterschrift dar, die zwischen den Parteien den gleichen Wert hat wie eine handschriftliche Unterschrift.

Artikel 6: Bestätigung der Bestellung
Die vertraglichen Informationen sind Gegenstand einer Bestätigung per E-Mail spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung oder, falls dies nicht möglich ist, an die vom Verbraucher auf dem Bestellformular angegebene Adresse.

Artikel 7: Nachweis der Transaktion
Die EDV-Register, die in den Computersystemen der Firma sockbar unter angemessenen Sicherheitsbedingungen geführt werden, gelten als Beweis für Mitteilungen, Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien. Die Archivierung von Bestellungen und Rechnungen erfolgt auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger, der als Nachweis erstellt werden kann.

Artikel 8: Produktinformationen
8-a: die Firma sockbar präsentiert auf ihrer Website die zum Verkauf stehenden Produkte mit den Eigenschaften, die für den potentiellen Verbraucher notwendig sind, um vor der endgültigen Bestellung die wesentlichen Merkmale der Produkte zu kennen, die er kaufen möchte.
8-b: Die von der Firma sockbar vorgelegten Angebote sind nur im Rahmen der verfügbaren Bestände gültig. Die Fotos und Texte, die die Produkte illustrieren, gehen nicht in das Vertragsfeld ein.

Artikel 9: Preise
Die Preise werden in CHF angegeben und sind nur am Tag der Absendung des Bestellformulars durch den Verbraucher gültig. Sie berücksichtigen nicht die Lieferkosten, die zusätzlich in Rechnung gestellt werden und die vor der Validierung der Bestellung angegeben werden. Die Zahlung des Gesamtpreises muss zum Zeitpunkt der Bestellung erfolgen. Zu keinem Zeitpunkt können die gezahlten Beträge als Anzahlung oder Vorauszahlung betrachtet werden.

 

Artikel 10: Zahlungsweise
Um seine Bestellung zu bezahlen, stehen dem Verbraucher alle im Bestellformular aufgeführten Zahlungsmethoden zur Auswahl. der verbraucher garantiert der firma socksbar, dass er über die nötigen autorisierungen verfügt, um die von ihm gewählte zahlungsart zum zeitpunkt der bestätigung der bestellung zu verwenden. die firma socksbar behält sich das recht vor, jede bestellungsverwaltung und lieferung im falle der verweigerung der autorisierung der zahlung per bankkarte im namen der offiziell akkreditierten organisationen oder im falle der nichtzahlung auszusetzen. Die Firma sockbar behält sich insbesondere das Recht vor, die Ausführung einer Lieferung oder die Erfüllung einer Bestellung abzulehnen, die von einem Verbraucher stammt, der eine vorhergehende Bestellung ganz oder teilweise nicht geregelt hätte oder mit dem ein Zahlungsstreit in der Verwaltung wäre.

Artikel 11 : Verfügbarkeit von Produkten
Die Bestellung wird spätestens innerhalb von 1 Tag nach dem Tag ausgeführt, der auf den Tag folgt, an dem der Verbraucher seine Bestellung aufgegeben hat. Im Falle der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts, auch wegen unserer Lieferanten, wird der Verbraucher so schnell wie möglich informiert und hat die Möglichkeit, die Bestellung zu stornieren. Der Verbraucher hat dann die Wahl, entweder eine Rückerstattung der gezahlten Beträge spätestens innerhalb von 30 Tagen nach ihrer Zahlung oder den Umtausch des Produkts zu verlangen.

Artikel 12 : Lieferbedingungen
Die Produkte werden an die vom Verbraucher auf dem Bestellformular angegebene Adresse geliefert. Der Verbraucher ist verpflichtet, den Zustand der Verpackung der Ware bei der Lieferung zu überprüfen und eventuelle Schäden beim Spediteur auf dem Lieferschein sowie bei der Firma sockbar innerhalb einer Woche zu melden. Der Verbraucher kann auf seinen Wunsch hin die Zusendung einer Rechnung an die Rechnungsadresse und nicht an die Lieferadresse erhalten, indem er die zu diesem Zweck auf dem Bestellformular vorgesehene Option validiert. Porto- und Verpackungskosten: Die Berechnung der Höhe der Porto- und Verpackungskosten wird automatisch auf der Grundlage des Gewichts der Produkte und des Bestimmungsortes der Lieferung festgelegt.

Artikel 13: Rückgabe- und Rückerstattungsbedingungen
Es werden keine Rückerstattungen oder Rücksendungen akzeptiert.